Umbau und Sanierung

Haus Lehmeyer / Weber-Lehmeyer

Deidesheim/Weinstrasse, Pfalz

Wohnhaus mit Scheune als Büro

Durch Abbruch eines kleinen Winzerhauses bis auf den Gewölbekeller und Sanierung und Ausbau der Scheune in Verbindung mit einem neuen Treppenturm als Eingangs.- und Verbindungsbauwerk entstand, auf einem nur 288 qm großen Grundstück, umgeben von geschlossenen Nachbarfassaden, ein Ensemble um einen kleinen introvertierten Innenhof.

Wohnhaus und Büro in der ehemaligen Scheune orientieren sich mit ihren großen Öffnungen auf den Gartenhof, während sich die Straßenseite, bis auf die großflächig verglaste Eingangsfassade des Treppenturms geschlossen monolithisch zeigt.
Das Obergeschoß des Wohnhauses beherbergt nur den großen Schlaf- und den zum Teil offenen Badebereich. Im Erdgeschoß befindet sich eine offene Küche mit Wohn- und Essbereich. Über die gesamte Breite führt eine Holz- Stahltreppe in den Gartenhof.

Der alte Gewölbekeller unter dem Wohnhaus lädt zur Verkostung der dort lagernden Weine ein. In der Scheune ist im Erdgeschoß der Besprechungsraum mit dem verglasten, über die gesamte Breite zu öffnenden Scheunentor, im offenen Obergeschoß sind zwei Arbeitsgalerien über eine Stahlbrücke miteinander verbunden.

Der Treppenturm markiert den Eingang und verbindet beide Gebäudeteile Wohnhaus und Scheune (Büro). Die Wandoberflächen sind innen, neben dem vorhandenen sichtbar gelassenen Bruch-Sandsteinmauerwerk in der Scheune, aus mineralischen Putzen zum Teil mit gespachtelten, polierten Lackoberflächen, die Bodenbeläge in Linoleum, Mosaikfliesen und Jadischschiefer, die Treppen und Decken in Sichtbeton ausgeführt. Die Außenoberfläche besteht, bei der Scheune aus der vorhandenen Bruch-Sandsteinmauer, bei dem Wohnhaus aus grob mittelgrau durchgefärbten Kellenwurfputz, beim Treppenturm aus rotem glatten Filzputz.

  • Umbauter Raum: 1200 m3
  • Wohnfläche: 200 m2

Statik:
Bernd Roth, Klingenmünster
www.roth-statik.de